Springe zum Inhalt

Hallo Hegensdorfer,
wo ist unsere aktive Dorfgemeinschaft aus dem Jahr 2007 geblieben?

Unser Verein benötigt händeringend Zuwachs! Schon einige Jahre weisen wir darauf in, dass neue Mitglieder und Nachfolger für besondere Ämter gesucht werden. Derzeit unterstützen knapp 70 Mitglieder den Heimat- und Verkehrsverein Hegensdorf, von diesen nehmen maximal 20 Personen an den Hauptversammlungen teil.

Zunehmend bemerkbar macht sich dabei der erschreckend hohe Altersdurchschnitt. „Jungen“ Zuwachs können wir kaum verzeichnen.
Nach vielen aktiven Jahren hat sich der amtierende Vorstand nicht zur Wiederwahl gestellt, sondern möchte das Ruder an eine jüngere Generation übergeben. Leider erklärt sich niemand für die Übernahme eines Amtes bereit, die Bemühungen des alten Vorstandes, Nachfolger zu finden, waren bisher erfolglos.

Woran liegt das? Ist das Interesse an unserem Dorf tatsächlich so gering?
Dann sollten wir jetzt die Konsequenzen ziehen und den Verein auflösen.

Ich persönlich fände es sehr schade, wenn der Verein tatsächlich aufgelöst werden muss. Ein Ort ist nur dann attraktiv, wenn es Menschen gibt, die bereit sind, sich um die Belange des Dorfes zu kümmern.
Missstände nur zu beklagen und/oder Bemühungen anderer zu bemängeln ist keine Lösung. Nur aktives Zusammenarbeiten kann Abhilfe schaffen.

Das beste Beispiel für eine gelungene Aktion ist die DSL-Offensive aus dem Jahr 2007:
Nur weil alle, in irgendeiner Art und Weise, etwas dazu beigetragen haben, hat es funktioniert.
Auf dieses Ergebnis können wir stolz sein!

Vereinsmitglied sein ist kein Teufelswerk:
Es sind viele Kleinigkeiten, die ein Dorf attraktiv machen. Dabei handelt es sich nicht um unlösbare Aufgaben, jedoch braucht selbst die kleinste Aufgabe jemanden, der sich aktiv um sie kümmert. Neue Vereins- bzw. Vorstandsmitglieder erwarten keine Unmengen an Arbeit und auch kein sonderlich hoher Zeitaufwand. Wenn als Team gearbeitet wird und entsprechender Rückhalt und Unterstützung aus dem Dorf vorhanden sind, ist es eine sehr schöne Aufgabe und man kann sich über die Ergebnisse freuen.

Jetzt ist die passende Gelegenheit, den Verein zu übernehmen und die Arbeit vollkommen neu zu gestalten.
Der Verein hat sich im Laufe der Jahre ein ordentliches finanzielles Polster erarbeitet. Ein neuer Vorstand kann also relativ problemlos auch etwas größere Projekte angehen.

Leute, traut Euch, das Ruder selbst in die Hand zu nehmen.

Der jetzige Vorstand ist gerne bereit euch im ersten Jahr begleitend zur Seite zu stehen.
Wenn ihr Interesse habt, meldet Euch bitte bei mir oder bei einem der übrigen Vorstandsmitglieder.

Mit freundlichen Grüßen
Heinz Saathoff

 

1. Vorsitzender: Hubertus Rüther Hopfenhof 1 Tel.: 92417
2. Vorsitzender: Ludger Kersting
Geschäftsführer: Heinz Saathoff Fahnenstieh 14 Tel.: 2215
Kassierer: Anette Meschede
Wander- u. Wegewart: Konrad Thombansen
Beisitzer: Friedhelm Weber Ruth Keller

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der stand neben dem Kassenbericht und dem Jahresprotokoll auch die Ehrung langjähriger Mitglieder an.

Sandra Meschede, Diana Sieke und Elisabeth Brune bedankten sich mit einem kleinen Präsent für 50 Jahre Mitgliedschaft bei Maria Wellen, Anneliese Herbst und Marlies Herbst.

 

 

Bei den anstehenden Neuwahlen des Leitungsteams stellten sich Elisabeth Brune, Sandra Meschede, Birgit Meyer (wurde in Abwesenheit gewählt) und Christa Schulte zur Wiederwahl. Diana Sieke schied aus persönlichen Gründen aus.

neues/altes Leitungsteam mit der scheidenden Diana Sieke (es fehlt Birgit Meyer)

Sowohl das Team "Veranstaltungen" als auch das Team "Junge Familien" gaben eine Vorschau für 2018. Die Gruppe "Veranstaltungen" plant einen Nachmittag im Schulmuseum in Büren und eine Fahrt zu Dr. Oetker nach Bielefeld. Die "Junge Familien"-Gruppe möchte das Stockbrotfest nachholen und einen Puppenspielworkshop ausrichten. Zudem wurde aus der Versammlung heraus angeregt, auf Altweiberfastnacht ein Frühstück auszurichten. Der Vorschlag wurde erörtert und für 2019 in Erwägung gezogen. Dafür müssten sich noch 2-3 Frauen bereit erklären, das Frühstück zu organisieren.

 

Die KLJB Hegensdorf lädt zur jährlichen Generalversammlung ein.

Wann    Mittwoch, 07. Februar 2018
Uhrzeit 19.30 Uhr
Wo         Landjugend-Raum 

Unter anderem stehen die geplanten Termine 2018, Neuwahlen und die Aufnahme neuer Mitglieder auf der Tagesordnung.  Jugendliche ab dem Jahrgang 2005, die in die Landjugend eintreten möchten, sind herzlich eingeladen.

Der Heimat- und Verkehrsverein lädt seine Mitglieder für Freitag, 26.01.2018, um 19.30 Uhr in das Landgasthaus Jägerhof zur Jahreshauptversammlung ein. Da u. a. Vorstandswahlen anstehen bittet der Verein alle Mitglieder um zahlreiche Teilnahme.