Springe zum Inhalt

Die Deutsche Glasfaser hat heute die aktuellen Zahlen der Nachfragebündelung veröffentlicht.

 

Hegensdorf erreicht wenige Tage nach der Infoveranstaltung 28% bei der Deutschen Glasfaser.

Toll, dass das gemeinsame Meinungsbild der Infoveranstaltung so schnell umgesetzt wurde.

Sprecht weiter mit Euren Nachbarn, Verwandten, Freunden, usw. damit wir nun auch die noch fehlenden 12% erreichen.
Die übrigen Ortsteile liegen ebenfalls zwischen 25 und 32% bei der Deutschen Glasfaser.

Für diejenigen, die sich noch unsicher sind, bietet die Deutsche Glasfaser am Donnerstag den 26.09. um 19:00 Uhr einen Informationsabend in der Stadthalle in Büren an.

(Die Innogy hat die Werte noch nicht aktualisiert.)

Gestern Abend hat die Infoveranstaltung zum Thema Glasfaserausbau stattgefunden.

Mehr als 100 Interessierte versammelten sich in unserem Sportheim.

Die Veranstaltung wurde bewusst ohne Beteiligung der beiden Anbieter durchgeführt.

Von Bürgern für Bürger wurde über zwei Stunden informiert und diskutiert.

Ziele der Veranstaltung waren:

  • Aufklärung über die Wichtigkeit der jetzt zu treffenden Entscheidung.
  • Verdeutlichung, dass jeder selbst tätig werden muss.
  • Entwirrung der Informationen die durch die Werber hervorgerufen wurden.
  • Vermeidung einer Pattsituation.
  • Erreichung der 40%.

Während der Veranstaltung wurde Hintergrundwissen zum Thema Glasfaser vermittelt, die Anbieter und deren Produkte verglichen, Fragen beantwortet und vieles mehr.

Am Ende war die deutliche Mehrheit im Saal für den Glasfaserausbau.
Es wurde deutlich das wir versuchen müssen, die 40% zu erreichen.

Um aber eine Pattsituation zu vermeiden, erklärte die ebenfalls deutliche Mehrheit die Absicht, den Vertrag bei der Deutschen Glasfaser zu unterschreiben.

Wir rufen dazu auf, dass die Teilnehmer die gewonnenen Informationen an Nachbarn, Verwandte, Freunde usw. weitergeben.

Außerdem hoffen wir, dass die Veranstaltung Vorbild für andere Orte der Stadt Büren ist.

Bedanken möchten wir uns vor allem bei allen Teilnehmern. Es war toll zu erleben, wie viel Interesse zu dem Thema vorhanden ist und wie über die offenen Fragen diskutiert wurde.

 

Wer häufig zu Fuß oder per Rad in und um Hegensdorf herum unterwegs ist, findet an ganz vielen Stellen Bänke zum ruhen und rasten.

Wieviele Bänke insgesamt aufgestellt sind, wissen aber vermutlich die wenigsten.
Fragt man im Dorf, dann gehen die Schätzungen von 10 über 20 zu vielleicht 30.

Die tatsächliche Anzahl überrascht dann alle, denn es sind 46 Bänke!

Die Bänke wurden über die Jahre durch den Heimatverein angeschafft.

Die Pflege und Wartung übernimmt allerdings die "Aktive Truppe".
Dazu gehört das Abbauen der Bänke vor dem Winter und das wieder Aufstellen im Frühjahr. Auch notwendige Reparaturen werden durchgeführt.
Das Ausmähen der Bänke erledigt im Wesentlichen der Vorstand des Heimatvereins.

Auf der folgenden Karte sind alle Bänke inklusive zugehöriger Fotos zu finden.
Darüber hinaus noch einige Hinweistafeln und Bildstöcke.

Neben den schon vorhandenen Informationen, können natürlich noch weitere Infos aufgenommen werden.
Vorschläge gerne an heimatverein@hegensdorf.de, oder mündlich beim Dorfabend am nächsten Mittwoch (28.08.2019) am Bolzplatz.

Die Karte ist ab sofort unter dem Menüpunkt "Tourismus/Umgebung" auf der Hegensdorfer Webseite zu finden.

Der dritte Dorfabend findet am Mittwoch den 28.08.2019 ab 19 Uhr in gemütlicher Atmosphäre an der Bolzplatzhütte statt.
Dieses Mal haben wir Getränke und Grillwürstchen im Angebot.

Was ist ein Dorfabend?
In Hegensdorf haben wir zwar keinen Supermarkt, kein Schwimmbad oder ähnliches. Damit wir uns aber trotzdem ganz zwanglos über den Weg laufen können, hatte der Heimatverein die Idee für einen Dorfabend.

Wer darf kommen?
Der Dorfabend ist für alle Hegensdorfer, Keddinghäuser und Okentäler gedacht.

Es dürfen sich alle angesprochen fühlen, die Interesse haben sich losgelöst von Gruppen oder Vereinen zu treffen.

Wie oft findet der Dorfabend statt?
Der Dorfabend soll in einem regelmäßigen Rhythmus (etwa alle 8 Wochen) stattfinden.

Gebt die Info gern an Eure Nachbarn, Freunde, Verwandte weiter.

Wir freuen uns auf Euch !
Euer Heimatverein.

Im Rahmen des Jahresprojets „Kleine Künstler“ haben sich die Kinder des Kindergarens Wirbelwind Hegensdorf mit vielerlei Kunst beschäftigt.

Anhand von Büchern konnten sie sich vorab einen ersten Eindruck über die unterschiedlichen Kunststile verschaffen. Sie haben sich Skulpturen und Gemälde angesehen, haben in Bildern und Gesprächen etwas über einige Künstler erfahren und sich letztendlich selbst ausprobiert und tolle Sachen entstehen lassen.

So haben sie die Wewelsburg, als einzige Dreiecksburg Deutschlands nachgebaut, den Farbenkönig der Fitzzli-Putzzlis aus dem Bilderbuch „Blauland“ gestaltet und Farben gemischt, Skulpturen aus Ton kreiert und zu einem Gedicht mit Formen ein Bild gestaltet. Sie haben sich mit dem Elefanten Elmar beschäftigt, der aus vielen bunten Vierecken besteht. Auch Steine sind mit Farben individuell gestaltet worden.

Die Kinder haben Lieder über Farben gesungen und konnten auch im Freispiel im Atelier ihre Phantasie ausleben. Auf einige Künstler ist noch etwas intensiver eingegangen worden und die mittleren und großen Kindergartenkinder haben sich Werke ausgesucht, die sie selbst nachmalen wollten. So sind Werke von Wassily Kandinsky, Pablo Picasso, Friedensreich Hundertwasser und Vincent van
Gogh auf Leinwand entstanden. Mit viel Zeit, Engagement und Geduld haben die Kinder daran gearbeitet.

Voller Stolz haben sie nun ihre Kunstwerke eine Woche lang im Turnraum des Kindergartens in einer Ausstellung präsentiert. Mit einer kleinen Vernissage ist das Projekt beendet worden.