Springe zum Inhalt

Im Anschluss an das Hochamt am Sonntag, 15.10.17, um 10.30 Uhr ist die Gemeinde herzlich zu einer Versammlung in das Pfarrheim eingeladen. Dort besteht noch einmal die Möglichkeit zum Austausch über das neue Ehrenamtskonzept, das ab November in der Hegensdorfer Pfarrgemeinde eingeführt wird. Wer das Gemeindeleben aktiv mitgestalten möchte und sich für einzelne Aufgaben interessiert, kann sich bereits im Vorfeld bei Vikar Dr. Tobias Schulte oder bei Sabine Linnemann melden.

 

Im Namen der Pfarrgemeinde laden Pfarrgemeinderat, Kirchenvorstand und das Seelsorgeteam am Mittwoch, 06. September 2017  um 19.00 Uhr alle Hegensdorfer zur Gemeindeversammlung  in das Pfarrheim ein.
Es soll ein neues Ehrenamtskonzept zur Mitarbeit in der Gemeinde eingeführt werden. Im November 2017 werden im Erzbistum Paderborn die Pfarrgemeinderäte neu gewählt. Auch in der Kirchengemeinde St. Vitus Hegensdorf endet die offizielle Amtszeit des Pfarrgeinderates. Es ist bekannt, dass kein neuer Pfarrgemeinderat gewählt werden soll. Mit dem Ehrenamtskonzept sollen in Hegensdorf neue Wege eingeschlagen werden, um das Leben in der Gemeinde auch künftig aktiv zu gestalten, Traditionen zu bewahren und die Möglichkeit zu neuer, innovativer Beteiligung aller Gemeindemitglieder zu ermöglichen.

Die kfd lud zur Jahreshauptversammlung am Samstag, den 04.02.2017, ein. Neben Kassenbericht und Jahresprotokoll stand auch die Ehrung der Jubilare an.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:

v.l. Elisabeth Brune (Leitungsteam), Elfriede Niedernhöfer, Toni Schulte, Josefa Simon, Annemarie Spenner, Magdalene Reymann, Vikar Dr. Tobias Schulte, Ursula Neesen, Paula Kersting, Christa Schulte (Leitungsteam), Hedwig Kersting (nicht anwesend waren: Maria Brune, Johanna Schmidt, Bernhardine Wördehoff)

Maria Atorf gibt das Ehrenamt als  Fahnenträgerin auf. Im Namen des Leitungsteam bedankte sich Christa Schulte für die langjährige Treue mit einem kleinen Präsent.

 

2015-12-03-19-00-23Am 25. Mai besuchten Kameraden der Löschgruppe Hegensdorf die Kinder des Kindergartens Hegensdorf. Löschgruppenführer Michael Stork und Kamerad Gerd Schulte erklärten ihnen im Rahmen einer Räumungsübung das richtige Verhalten im Brandfall, die Bedeutung des Notsignals, der Notausgänge und wo sich der Sammelpunkt außerhalb des Gebäudes befindet.

Sie erläuterten den Kindern die Aufgaben der Feuerwehr und die Notwendigkeit der Einsatzkleidung eines Feuerwehrmanns. Nach der Inspektion des Feuerwehrfahrzeuges und der Beladung konnten alle Kinder selbst einmal mit dem großen Strahlrohr löschen. Die Kinder hatten viel Spaß dabei. Am Nachmittag besichtigten die Maxi-Kinder das Hegensdorfer Feuerwehrgerätehaus.

Freiwillige Feuerwehr zu Besuch im Kindergarten
Freiwillige Feuerwehr zu Besuch im Kindergarten